KW 32 Ziergarten

Heide im Garten
Der August ist die Zeit der Heideblüte. Dann tauchen sich besonders in Norddeutschland ganze Landstriche in ein Dunkelrosa. Auch im Garten macht die Besenheide (Calluna vulgaris) eine gute Figur und bringt zum Ende des Sommers nochmal einen Blütenhöhepunkt. Sogenannte "Knospenblüher" (das sind Sorten der Besenheide, deren Blüten nicht aufgehen) erfreuen besonders lange mit farbigem Flor.

Wiesenpflege
Nach der Blüte wird die "Blumenwiese" gemäht. Das Kraut wird von der Fläche entfernt und an einem separaten Platz kompostiert, denn der Kompost enthält sehr viele Samen, die nach dem Aufbringen und Auflaufen der Kräuter nicht in allen Gartenbereichen erwünscht sind.

Staudenvermehrung
Jetzt können Juniblüher umgepflanzt oder geteilt werden. Dazu gehören Margerite, Islandmohn, Brennende Liebe, Alpenaster, Hornkraut, Polsterphlox, Mädchenauge, Kokardenblume und andere kurzlebige Frühsommerblumen. Kräftig zurückgeschnitten werden die Stauden in ein mit Kompost vorbereitetes Beet gepflanzt und gut gewässert.

Lavendel und Salbei
Lavendel und Salbei werden nach der Blüte zurückgeschnitten. Bitte nicht zu tief in das ältere Holz schneiden, denn die Pflanzen treiben hier nicht mehr gut aus.